English versionDeutsche Version

Die Geschichte der Cuaba


[ Zur Preisliste Cuaba ]




Cuaba wurde 1996 in London erstmals lanciert.
Sie war zu dieser Zeit auf Cuba noch völlig unbekannt und erst Ende 1998 teilweise erhältlich. Dies liegt vielleicht auch daran, daß für die ausschließlich aus vier bestehenden Torpedo- Formate extra wieder Tabakdreher angelernt werden mußten. Denn das Torpedo-Format war fast in Vergessenheit geraten, was auch die Nichtaufnahme in die offizielle Habanos Formatliste beweist. Es existierte nur noch von Partagas die Perfectos und Presidentes, bild_cuaba1.jpg (17216 Byte) die Perfectos von H.de Cabanas sowie die nie gesehene Celestiales Finos von Romeo y Julieta. Es ist schön, daß dieses alte Format wieder auflebt, daß neben dem speziellen Geschmack auch in seiner Form und seinem Brandverhalten bezaubert und überrascht. Dazu trägt auch die kurz danach präsentierte Unicos von Robaina bei. Die Neuveröffentlichung dient aber auch mit Sicherheit dem Bestreben, sich von den alten Markennamen zu lösen. Denn seit den letzten Jahren tobt ein erbitterter Kampf um die alten Markenrechte zwischen den Cubanern und den ursprünglichen, emigrierten Eigentümern.

Aroma

Mittelstark bis stark





Habana-Tabacos - Veilchenweg 2 - 26419 Schortens - Tel.: 04423 / 916820