English versionDeutsche Version

Die Geschichte der H.Upmann


[ Zur Preisliste H.Upmann ]




Ursprünglich war H.Upmann ein Londoner Bankhaus mit einer Zweigstelle in Habana. Dabei steht das "H" für den deutschstämmigen Gründer Hermann. Um 1830 begann der eifrige Geschäftsführer der Zweigstelle in Habana für seine Direktoren in London Zigarren zu verschicken. Dabei ließ dieser die Zigarren erstmals in Zedernholzkisten verpacken. und mit dem Banknamen kennzeichnen. Aus dem Export wurde bald ein regelmäßiges Geschäft. 1844 wurde die Zigarrenmarke eingetragen und 1845 folgte die Gründung der Fabrik im Zentrum von Habana nahe dem Capitol. Bi szum beginn der kubanischen Revolution war die Fabrik im Eigentum der Familie Menendez. Die Familie führte 1930, wiederum als erste, die mit Zedernholz ausgelegte Aluminium-Hülse ein. Heute nennt sich die Fabrik José Marti. Täglich werden hier mit ca. 900 Angestellten hundertausend Zigarren produziert. Die Fabrik produziert die verschiedensten Marken. Darunter finden sich unter anderem auch Sorten der Marke Montecristo, wie die No.2, No.4 sowie Especial No.2. Selbstverständlich aber auch ihre eigene H.Upmann Serie und neuerdings ein Teil der "Cohiba" Siglo- Collection.



Aroma

Mild









Habana-Tabacos - Veilchenweg 2 - 26419 Schortens - Tel.: 04423 / 916820